Monte Albano Klettersteig Mori Gardasee Italien

0
1278

gardasee_monte-albano-klettersteigDer ganzjährig begehbare Klettersteig auf den Monte Albano in der Nähe des Gardasees oberhalb von Mori gehört zu einem der ersten Sportklettersteigen in den Alpen südlich vom Brenner und er kann sich immer noch unter die anspruchsvollen Routen reihen. Für Anfänger ist dieser Klassiker am Gardasee nicht geeignet, denn der speckige Fels erschwert das Klettern noch. Die gesamte Klettersteigausrüstung ist obligatorisch. Da der Fels sehr abgelaufen ist sind Kletterschuhe durchaus von Vorteil. Die Ausgesetzten Querungen versprechen den erwarteten Nervenkitzel, das Highlight der Tour ist die Traversata degli Angeli, die „Engelstraverse“ ein Quergang im Mittelteil der Wand. Obwohl viele künstliche Tritte angebracht sind, verlangt der „Via Ferrata“ auf den Monte Albano sehr viel Armkraft. Mori liegt am Ostufer des Gardasees. Parkmöglichkeiten gibt es am Ortseingang. Durch die Gassen von Mori gelangt man in etwa einer halben Stunde zur Kirche, hier befindet sich auf einer großen Wiese eine Infotafel mit den Zu- und Abstiegsmöglichkeiten… Von hier aus kann man bereits die ganze Kletterwand einsehen Der Zustieg ist gut beschildert. Nach gut zwei Stunden schöner und ambitionierter Kletterei ist das Ziel erreicht. Für den Abstieg stehen zwei Varianten zur Verfügung. Hat man noch Kraftreserven kann man auf dem Klettersteig „Rientro attrezato“ nach unten klettern, man benötigt auch hierfür die Klettersteigausrüstung. Die einfachere Möglichkeit ist der bequeme Wanderweg retour zur Wahlfahrtskirche Sant Maria di Monte Albano.
Der Klettersteig ist gut gesichert aber bei Nässe sollte man ihn meiden, der Fels ist schon in trockenem Zustand wie poliert.

  • Der Klettersteig liegt meist in der prallen Sonne, also früh am Morgen oder am späten Nachmittag ist von Vorteil.
  • Der Klettersteig ist gut gesichert aber bei Nässe sollte man ihn meiden, der Fels ist schon in trockenem Zustand wie poliert.
  • Es empfiehlt sich eher ein Tag unter der Woche, am Wochenende kann es zum „Stau“ in der Wand kommen. Der Klettersteig ist halt sehr beliebt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT